neue Flutlichtanlage

IMG_20210301_192554
Auf unserem Sportplatz in Vollmerhausen wurde die aus den 70er Jahren stammende alte Lichtanlage durch eine moderne, energiesparende LED Flutlichtanlage ersetzt.
Somit wären wir wieder bereit auch in den dunklen Abendstunden den Sport an der frischen Luft zu genießen.
2021-03-01_19-19-41
IMG_20210301_192554
2021-03-01_19-18-29

Ab 8.11. neu bei uns

icons8-trampolinturnen-96

Trampolinturnen (ab 16 Jahren)

Hast du Interesse am Trampolinsport?

Unsere Gruppe spricht alle Neulinge an und Interessierte die schon Erfahrung haben mit dem Großtrampolin. In lockerer Runde werden verschiedene Sprünge und Kombinationen gelernt oder man kann sich einfach mal richtig auspowern. Der Spaß steht an erster Stelle. Es gibt auch einige Spiele die man aus dem Trampolin ausführen kann. Nebenbei wird der ganze Körper trainiert – Kondition, Muskelaufbau, gesteigerter Gleichgewichtssinn und Körperspannung. Geleitet wird diese Gruppe von Corinna Kraus – frühere Wettkampf-Springerin und heute leidenschaftliche Trainerin.

Hast du Lust auf ein Schnuppertraining? Dann komm einfach vorbei. Wir freuen uns auf Dich.

Ansprechpartner/Übungsleiter:
Corinna Kraus
0171-8005446

Trainingszeit:
Freitag 20-22 Uhr

Ort:
Sporthalle Waldorfschule Vollmerhausen
Kirchhellstr. 33
51645 GummersbachTrampolin

Weserbergland Open 2017 – Podestplatz für René

rene-podest

Mit einem 3. und einem 5. Platz kehrten die beiden Vollmerhausener René Kolbe und Christian Schmidt vom Internationalen Crossminton Turnier, den Weserbergland Open, aus Hessisch Oldendorf zurück.

René wurde in seiner Gruppe Gruppenerster, Christian in seiner Gruppe Gruppenzweiter, was „leider“ gleichzeitig bedeutete, dass es bereits im Viertelfinale zu einem vereinsinternen Duell zwischen den beiden Ü-40ern kam.

Marcel Herrmann, Jens Feierabend und René Kolbe

Marcel Herrmann, Jens Feierabend und René Kolbe

 

„Gerne wäre ich erst etwas später auf meinen Vereinskameraden getroffen. Hierzu hätte aber auch ich meine Gruppe gewinnen müssen“, sagte Christian. Nach drei Siegen verlor Christian jedoch das letzte Gruppenspiel gegen Jens Feierabend, dem Deutschen Meister von 2014, mit 1:2 Sätzen. So wurde er „nur“ Zweiter in seiner Gruppe und es kam zum vereinsinternen Duell, was gerne beide vermieden hätten.

Hier hatte René, der zwei Spiele weniger in den Knochen hatte und zudem einen Sahnetag erwischte, schlussendlich keine große Mühe, gegen Christian klar mit 2:0 Sätzen zu gewinnen.

Im Halbfinale war René dann dem Münsteraner Marcel Herrmann mit 0:2 Sätzen unterlegen und verpasste somit das Finale.

Ende April wollen beide Spieler und Christof Rinker, der das Turnier leider kurzfristig absagen musste, bei den Westfalen Open in Münster erneut versuchen, aufs Treppchen zu kommen. Die Chancen stehen gar nicht schlecht. Schließlich konnte René dort letztes Jahr gewinnen und Christian wurde 2015 dort Zweiter.
 

1 2 3