Weserbergland Open 2017 – Podestplatz für René

rene-podest

Mit einem 3. und einem 5. Platz kehrten die beiden Vollmerhausener René Kolbe und Christian Schmidt vom Internationalen Crossminton Turnier, den Weserbergland Open, aus Hessisch Oldendorf zurück.

René wurde in seiner Gruppe Gruppenerster, Christian in seiner Gruppe Gruppenzweiter, was „leider“ gleichzeitig bedeutete, dass es bereits im Viertelfinale zu einem vereinsinternen Duell zwischen den beiden Ü-40ern kam.

Marcel Herrmann, Jens Feierabend und René Kolbe

Marcel Herrmann, Jens Feierabend und René Kolbe

 

„Gerne wäre ich erst etwas später auf meinen Vereinskameraden getroffen. Hierzu hätte aber auch ich meine Gruppe gewinnen müssen“, sagte Christian. Nach drei Siegen verlor Christian jedoch das letzte Gruppenspiel gegen Jens Feierabend, dem Deutschen Meister von 2014, mit 1:2 Sätzen. So wurde er „nur“ Zweiter in seiner Gruppe und es kam zum vereinsinternen Duell, was gerne beide vermieden hätten.

Hier hatte René, der zwei Spiele weniger in den Knochen hatte und zudem einen Sahnetag erwischte, schlussendlich keine große Mühe, gegen Christian klar mit 2:0 Sätzen zu gewinnen.

Im Halbfinale war René dann dem Münsteraner Marcel Herrmann mit 0:2 Sätzen unterlegen und verpasste somit das Finale.

Ende April wollen beide Spieler und Christof Rinker, der das Turnier leider kurzfristig absagen musste, bei den Westfalen Open in Münster erneut versuchen, aufs Treppchen zu kommen. Die Chancen stehen gar nicht schlecht. Schließlich konnte René dort letztes Jahr gewinnen und Christian wurde 2015 dort Zweiter.
 

René wieder auf dem Treppchen

speedmintonball
Wieder einmal hat es „unser“ René Kolbe aufs Treppchen geschafft. Bei den Internationalen Meisterschaften im Crossminton von Holland musste er sich im Finale nur dem starken Holländer Monflis knapp geschlagen geben. Durch seine Finalteilnahme kletterte René auf Platz 46 in der Weltrangliste. René war mit seiner Leistung sehr zufrieden, auch wenn es zum Turniersieg nicht ganz gereicht hat, denn bereits im Halbfinale musste er gegen den Münsterraner Marcel Hermann zwei Matchbälle abwehren. Die Sportfreunde Vollmerhausen sagen: „Herzlichen Glückwunsch, weiter so!“
René Kolbe
Lust auf Crossminton? MEHR ERFAHREN

1 2 3